tracekey baut strategische Partnerschaften weiter aus und stärkt ihren Fokusbereich für regulierte und branchenspezifischer track&trace Lösungen

Bochum / Frankfurt am Main – 14. Dezember 2015 – Mit BearingPoint als Gesellschafter wird die Zusammenarbeit auf das nächste Level gehoben. BearingPoint ist ein multinationales Management und Technologie-Consulting Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande. BearingPoint operiert in mehr als 70 Ländern und ist einer der größten Management und Technologie Consulting Anbieter in Europa. Bereits seit Ende 2014 arbeiten tracekey und BearingPoint projektbezogen intensiv zusammen. Durch die Investition seitens BearingPoint wird diese Partnerschaft weiter intensiviert und gefestigt. Beide Unternehmen erweitern damit ihr Beratungs- und Dienstleistungsportfolio.

Viele Industrien stehen zur Zeit vor den Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung und Regulierung. Auch für die Pharmaindustrie bringen diese Themen neue Anforderungen mit sich. Umfangreiche Regulierungsanforderungen sollen vor Arzneimittelfälschungen schützen. Die damit verbundene Implementierung von Serialisierungstechnologien unterstützten tracekey und BearingPoint zukünftig gemeinsam. BearingPoint bringt ein großes Know-How bei der Prozessentwicklung mit und hat noch dazu langjährige Erfahrung in dem Segment Life Science & Chemicals, während tracekey sich auf die Weiterentwicklung und den Ausbau von Softwarelösungen konzentriert.

Dr. Stefan Hoffmann, Geschäftsführer von tracekey solutions erläutert: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit BearingPoint. Mithilfe von dieser starken Partnerschaft können wir unsere branchenspezifischen Track&Trace-Lösungen einem noch breiteren Markt zur Verfügung stellen und einer Vielzahl an Unternehmen den Nutzen aus der digitalisierten Wertschöpfung ermöglichen. BearingPoint bietet eine hervorragende Ergänzung zu unserem Dienstleistungsangebot. Das wird Wachstum erzeugen und entscheidend zur digitalen Transformation unserer Kunden beitragen.

Auch bei BearingPoint freut man sich über die gefestigte Partnerschaft: „Im Rahmen unserer Strategie sind wir immer wieder auf der Suche nach innovativen Partnern und die Investition in tracekey ist für uns ein wichtiger Schritt zur Erweiterung unseres Beratungsportfolios. Die Produkte von tracekey passen hervorragend zu unseren Schwerpunktthemen Digitalisierung und Regulierung und wir können damit unsere Kunden effektiv bei der Umsetzung strategischer Lösungsansätze unterstützen. Mit dieser Form der Venture Aktivitäten reagieren wir auf Kundenbedürfnisse und entwickeln unser eigenes Wissen weiter.“ So Kiumars Hamidian, Partner und Verantwortlicher für IT Advisory Services bei BearingPoint.

Über BearingPoint
BearingPoint Berater haben immer im Blick, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen permanent verändern und die daraus entstehenden komplexen Systeme flexible, fokussierte und individuelle Lösungswege erfordern. Unsere Kunden profitieren von messbaren Ergebnissen, wenn sie mit uns zusammenarbeiten. Wir kombinieren branchenspezifische Management- und Fachkompetenz mit neuen technischen Möglichkeiten und eigenen Produkt-Entwicklungen, um unsere Lösungen an die individuellen Fragestellungen unserer Kunden anzupassen. Dieser partnerschaftliche, ergebnisorientierte Ansatz bildet das Herz unserer Unternehmenskultur und hat zu nachhaltigen Beziehungen mit vielen der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen geführt. Unser globales Beratungs-Netzwerk mit 9.700 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 70 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Über tracekey solutions
Die tracekey solutions GmbH mit Sitz in Bochum bietet eine cloud-basierte Lösung, mit der Produkte von der Herstellung bis hin zu ihren Endkunden lückenlos verfolgt, zweifelsfrei verifiziert und sicher dokumentiert werden können.
Der Fokus liegt dabei speziell darauf, Transparenz in Lieferketten im komplexen regulatorischen Umfeld zu bringen, so dass Produkte unabhängig von Länder- und Unternehmensgrenzen nachverfolgt werden können. Das Ziel ist, eine optimale Wertschöpfungskette unter Einhaltung länderspezifischer regulatorischer Vorschriften und Anforderungen.