In der „Status Quo“-Reihe unseres Blogs beleuchten wir regelmäßig, welche Herausforderungen wir rund um die Serialisierung in der Pharmaindustrie mit Industrievertretern und unseren Kunden besprechen und welche Lösungsansätze heute bereits existieren.

Die Serialisierungspflicht rückt immer näher und die Pharmaunternehmen fragen sich, wie sich die Aufgaben der Serialisierung (am einfachsten) in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Wenige Produzenten sind heute bereit für die Serialisierung. Konsequenzen aus Fragen zur Umsetzung, wie beispielsweise: „Wie genau werden Daten zwischen den einzelnen Produktionspartnern ausgetauscht?“, sind noch nicht absehbar.

Serialisierung erscheint wie ein undurchdringlicher Dschungel, in dem der Weg zum Ziel noch unklar ist. Gemütliche Wanderwege sind mangels praktischer Erfahrungen noch nicht vorhanden. Daher ist es wichtig, von Anfang an auf Teamwork und offene Kommunikation mit den externen Partnern und zwischen den internen Abteilungen zu setzen.

Es kann ganz einfach sein

Am Beispiel Software zeigt sich: Eine komplexe Aufgabe wird einfach, wenn die Software lösungsorientiert und nutzerfreundlich gestaltet ist. Dafür muss die Software jedoch auf die Serialisierungsprozesse abgestimmt sein und nicht die Prozesse auf die Software. In den einzelnen Anforderungen der mittelständischen Pharmaunternehmen in Europa, lassen sich viele Gemeinsamkeiten erkennen. Dies wurde in der Zusammenarbeit mit Experten verschiedener Unternehmen in unterschiedlichen Workshops deutlich. Diese Gemeinsamkeiten können in Standardprozessen zusammengefasst werden. So werden nach und nach Best Practices definiert. Durch diese entsteht im Serialisierungsdschungel ein sicherer Weg, der einfach und schnell ans Ziel führt.

Mit wenigen Schritten ans Ziel

Standardprozesse reduzieren die Aufgaben auf das Wesentliche. Unternehmen müssen nur noch überlegen, wer welche Aufgaben nach welchen Best Practices übernimmt. Letztendlich können so die einzelnen Serialisierungsaufgaben in wenigen Klicks abgeschlossen werden. Damit die Serialisierung immer einfach bleibt, muss die Software für die Etablierung neuer Prozesse und die Umsetzung von regulatorischen Anforderungen flexibel bleiben. Genauso wichtig ist es, aus den gesammelten Erfahrungen heraus Verbesserungen zu kommunizieren. Das gelingt vor allem, wenn die Erfahrung vieler Unternehmen zur Softwareentwicklung genutzt wird. Der Weg durch den Dschungel wird so immer klarer und das Ziel schneller erreicht.

Mit tracekey solutions ist Serialisierung schnell und einfach. Wir arbeiten jeden Tag daran, dass aus dem unheimlichen Dschungelabenteuer Serialisierung ein angenehmer Waldspaziergang wird.